Top in Form und Farben stehen die neuen Aprilia Tuono V4 Modelle bei den Aprilia Vertragshändlern zum Start in die Saison 2021 bereit. Ganz auf Supersport getrimmt die Tuono V4 Factory. Mit neuer Ergonomie präsentiert sich die Tuono V4 mit einem Plus an Fahrkomfort.

Tuono V4 – Hyper-Naked-Bike mit Komfort

Neu positioniert sich die Tuono V4 mit geänderter Ergonomie. Mit höherem Lenker und höherer Scheibe zeigt sich die Tuono V4 Modell 2021 gegenüber der Tuono V4 Factory deutlich komfortabler. Auf längeren, sportlich ausgelegten Touren genießt der Fahrer eine bequemere Sitzposition und mehr Windschutz. Auch die Sozia oder der Sozius können sich mit einer größeren und bequemeren Sitzfläche sowie tiefer positionierten hinteren Rasten über ein Plus an Komfort freuen. Für alle, die gerne mit ihrer Tuono V4 auf Tour gehen, gibt es im Aprilia Original-Zubehör dazu ein passendes Packtaschen-Set.
Tuono V4 Factory – Hyper-Naked-Bike ohne Kompromisse
Als Tuono V4 Factory präsentiert sich Aprilias Hyper-Naked kompromisslos wie eh und je auf Sport getrimmt. Aggressiv, aktiv die Sitzposition, geht der Multi-Testsieger auch 2021 als die Referenz im Hyper-Naked-Segment an den Start. Superbike-Technologie, von Aprilia Racing für die Rennstrecke entwickelt, macht die Tuono V4 Factory zu einem Motorrad der Extraklasse. Serienmäßig ist sie mit semiaktivem Öhlins Highend-Fahrwerk Smart EC 2.0 ausgestattet,

Die Technik: vom Feinsten

Das innovative, funktionelle Designkonzept der doppelwandigen Verkleidung, das Aprilia erstmals bei der RS 660 vorgestellt hat, optimiert 2021 auch die Aerodynamik sowie die Thermik der Tuono V4-Modelle.
Mit ihren auf das Wesentliche reduzierten Verkleidungsteilen gibt die Tuono V4 den Blick auf die Technik des V4-Triebwerks frei. Typisch Aprilia die Frontpartie, jetzt mit Kurvenlichtfunktion im neuen dreiteiligen LED-Scheinwerfer-Ensemble. Markant und unverwechselbar zeigen sich die Konturen des Tagfahrlichts mit integrierten Blinkern. Der Tank und die Sitzbank wurden wie bei der neuen RSV4 ergonomisch optimiert.
Noch funktioneller und intuitiver zu bedienen sind auch die neuen Griffarmaturen der Tuono V4. Mehr Informationen liefert das größere TFT-Farbdisplay. Das Motormanagement, die Drosselklappensteuerung sowie die erweiterten Funktionen der Fahrassistenzsysteme des aPRC – Aprilia Performance Ride Control – werden 2021 von einer Marelli 11MP ECU mit mehr Rechnerleistung und neuer 6-Achsen-IMU noch feiner und präziser gesteuert.
Das exklusive elektronische aPRC-System, dessen Performance und Präzision seit seiner Markteinführung zu den Besten am Markt zählt, wurde zusätzlich um das einstellbare Motorbremsmoment erweitert. Entsprechend dem gewünschten Fahrstil und den Straßenbedingungen bietet das Multi-Mapping dazu jetzt sechs Kennfelder. Drei Modi für die Straße, davon ist ein Kennfeld individuell einstellbar. Drei Modi für die Rennstrecke, von denen zwei individuell personalisiert werden können. Die einzelnen Parameter des Systems wie Traction Control, Wheelie Control, Motorbremsmoment und Kurven-ABS werden je nach gewähltem Modus automatisch aufeinander abgestimmt.

Das Fahrwerk der Tuono V4, das im Segment der Hyper-Naked-Bikes bezüglich Handling, Fahrstabilität und Präzision schon immer als Referenz galt, erhielt eine neue, um 30% stabilere und 600 Gramm leichtere Aluminiumschwinge. Die Schwinge, jetzt mit einem hochstabilen Unterzug ausgestattet, übernimmt eine Geometrie, die bereits bei den Aprilia Superbikes in der WM zu sehen war und später für die RS-GP weiterentwickelt wurde. Reduzierte Massen und noch mehr Stabilität des Hecks beim Beschleunigen sind das Ergebnis.
Die Tuono V4 ist nach wie vor die einzige Maschine in der supersportlichen Hyper-Bike-Szene, die von einem extrem leistungs- und charakterstarken 65°-V4-Motor angetrieben wird. Das V4-Triebwerk mit seinen 1.077 cm³ Hubraum bleibt hinsichtlich seiner Leistung unverändert. Euro 5-konform mit neuer Schalldämpferanlage ausgestattet, tritt sie auch 2021 mit satten 175 V4-PS und kraftvollen 121 Nm Drehmoment an. In der Szene, wie von der Fachpresse weltweit bestätigt und gelobt, tritt die Tuono V4 mit ihrem ausgewogenen Gesamtkonzept, mit ihrer grandiosen Power, ihrer perfekten Fahrwerksarchitektur, kombiniert mit einer Auswahl bester Komponenten und einzigartiger Hightech-Elektronik an, um auch 2021 wieder ihre Position als die Nummer Eins in der Hyper-Naked-Bike-Klasse zu bestätigen.

Die Farben:

  • Aprilia Tuono V4 Grau Tarmac und Weiß Glacier
  • Aprilia Tuono V4 Factory Aprilia Schwarz

Unverbindliche Preisempfehlung inklusive 19% Mehrwertsteuer und Nebenkosten:

  • Aprilia Tuono V4 17.490,- Euro
  • Aprilia Tuono V4 Factory 20.990,- Euro